Die außergewöhnliche Entwicklung der russischen Informations- und Energiemedizin:     die KOLZOV-PLATTEN

Functional Corrector (FC's) heißen die informierten, nur scheckkartengroßen Platten, doch meist werden sie einfach „Kolzov-Platten“ nach ihrem Entwickler Sergej Kolzov genannt (im Russischen: „Korrektor des funktionalen Zustands“, abgekürzt KFS; im Englischen: „Functional State Corrector“, abgekürzt FSC).

Im Inneren der kolzov-Platten sind „heilende Schwingungen“ gespeichert, die sie nach außen abstrahlen. Trägt man sie am Körper werden dadurch die eigenen Regulationsmechanismen des Organismus aktiviert und die Selbstheilungskräfte können den Menschen wieder ins Gleichgewicht bringen.

 

  • Schutz vor Elektrosmog-Belastungen
  • Schutz vor geopathogenen Belastungen
  • Schutz vor Belastungen durch Erdmagnetfeld-Schwankung
  • Schutz vor soziopathogenen Belastungen
  • Schutz vor astralen Belastungen und Fremdenergien

 

  • Harmonisierung des gesamten funktionellen Systems
  • Harmonisierung der Biorhythmen
  • Harmonisierung der Organ-Funktions-Kreisläufe
  • Harmonisierung des Säure-Basen-Haushalts
  • Harmonisierung der Zellen und des Bindegewebes

 

  • Energetisierung der Chakras und der Aura
  • Vitalisierung des gesamten Organismus
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte

 

Der menschliche Organismus ist seit Jahrtausenden auf eine Mischung natürlicher Energiefelder abgestimmt. Doch schon die natürlichen Felder (wie zur Zeit die Stärke des Erdmagnetfeldes, die Aufladung der Ionosphäre und die sogenannten Schumann-Wellen) können sich innerhalb von Jahrzehnten ändern – und damit für die Anpassungskräfte des Menschen zu schnell und daher belastend für Körper, Geist und Seele. Und völlig wesensfremd und daher stark belastend sind die technischen Felder, die der Mensch immer mehr erzeugt.

Hier helfen die Kolzov-Platten (ausführlicher Name: „functional state corrector“ (FSC oder FC’s), also dt. „Korrektor des funktionellen Status“). Sie schützen vor den Einflüssen dieser negativen Felder. Mehr noch: die Kolzov-Platten können die Selbstheilungskräfte enorm aktivieren, zum Anti-Aging und zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen und sogar für spirituelle Zwecke wie die Lichtkörperarbeit genutzt werden – je nachdem, welche der Kolzov-Platten man verwendet. Es gibt bisher:

 

  • 8 blaue Platten für die Harmonisierung der Lebensenergien mit Regulationen auf Zellebene,
  • 8 violette Platten für die Schaffung idealer Feldbedingungen für die Zellen und für Balance und Anregung spiritueller und seelischer Energiebereiche,
  • 8 goldfarbene Platten für Synchronisation und Aufladung der Chakras und Energiekörper und für die Löschung von Fremdenergien und Fremdbestimmung,
  • 13 grüne Platten zu verschiedenen Themen von Gesundheit bis Kindesentwicklung und von „Fülle und Erfolg“, „Klarer Blick“ bis „Wahrhaftiger Liebe“.
  • 10 blau-violette Platten mit den neuen, 2016 erschienen Themen wie "Goldener Schnitt" mit den Energien von Kraftplätzen wie Shambala und Heiligen Seen und mit schamanischen Energien.
  • neue weitere Themen-Platten in unterschiedlichen Farben wie „Fauna und Flora“ für Haustiere und Pflanzen, „Unfall-Schutz“, „Schöne Haut – Anti-Aging“, „Fortuna“ u.a. und
  • Exklusive Jahresplatten, die nur einmal im Jahr auf dem Kolzov-Jahreskongress erhältlich sind.

 

Die Anwendung ist ganz einfach: zwischen 1 bis 3 Platten am Körper tragen und Wasser trinken, das auf einer der Platte energetisiert wurde.

Die Kolzov-Platten sind ein Produkt der russischen Energie- und Informationsmedizin entwickelt von Sergej V. Kolzov. Sie basieren auf der Entdeckung und Vermessung skalarer Mikro-Magnetfelder biologischer Organismen und auf der Erforschung deren gesundheitlicher Wirkungen und Feedback-Regulationsfähigkeit für die menschliche Gesundheit.

Auf den Platten wurden in Form skalarer Mikro-Magnetfelder die heilkräftigen Informationen von Pflanzen, Mineralien und Edelsteinen, Ayurvedischer Kräuterrezepturen, tibetischer Heilpilze, Masaru Emotos Mischungen zur Wellentherapie der Organe, kosmo-energetische „Kanäle“ und Maya-„Kanäle“ gespeichert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Der Inhalt dieser Homepage wird demnächst in erweiterter Form als Buch erscheinen